Wanderprogramm FS 2009 (Ferien)

 

Tour Nr. 11:

Sonntag, 21.06.09, 10.20 Uhr

Von Ziegelhausen über Neckargemünd zum Königstuhl, ca. 19 km

Wir treffen uns um 10.20 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle nahe des Servicepoints. Mit der S-Bahn fahren wird ohne Umstieg nach Heidelberg- Schlierbach/Ziegelhausen. Vom dortigen Haltepunkt aus geht es zunächst auf die andere Neckarseite nach Ziegelhausen, wo wir dem Rhein-Neckar-Weg mit dem roten R folgend nach Kleingemünd wandern. Dort überqueren wir wieder den Neckar nach Neckargemünd und müssen ein Stück durch die Stadt hindurch laufen, um auf den Wanderweg „Weißes Dreieck“ zu gelangen. Diesem Weg folgen wir stetig bergauf, bis wir – unter Einlegung mehrerer Verschnaufpausen – den 568 m hohen Königstuhl erreichen (http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigstuhl_(Odenwald)). Dort legen wir eine längere Rast ein und genießen den Ausblick auf die Altstadt von Heidelberg. Hinab geht es auf dem Weg „Roter Strich“ über die Molkenkur zum Heidelberger Schloss. Nach einer weiteren kleinen Pause im Schlossgarten treten wir den Rückweg zum Karlstorbahnhof in Heidelberg an, von wo aus wir mit der S-Bahn zurück nach Mannheim fahren.

 

Tour Nr. 12:

Sonntag, 19.07.09, 09.45 Uhr

Von Bad Dürkheim über die Ruinen Limburg und Hardenburg nach

Wachenheim, ca. 21 km

Wir treffen uns um 09.45 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepoints. Mit der S-Bahn und der Regionalbahn fahren wir zunächst nach Bad Dürkheim. Von der Endhaltestelle in Bad Dürkheim aus müssen wir ein Stück durch die Stadt laufen bis wir den Wanderweg „Blauer Strich“ erreichen. Diesem folgen wir bis zur Klosterruine Limburg, die wir bereits auf unserer Tour Nr. 7 besichtigt haben. Weiter geht es zur imposanten Burgruine Hardenburg http://www.bad-duerkheim.com/sehen-erleben/sehenswuerdigkeiten/hardenburg.html , wo wir eine etwas längere Rast einlegen werden. Leider hatte auf unserer ersten Tour in diesem Jahr diese schöne Ruine aufgrund der noch winterlichen Jahreszeit geschlossen. Dieses Mal besteht jedoch die Gelegenheit zu einer Besichtigung (Eintrittspreis: 1,10 Euro für Studenten). Nun geht es, dem Wanderweg „Gelbes Kreuz“ folgend, bergauf in den Wald hinein. Am Forsthaus Kehrdichannichts erreichen wir den äußersten Punkt unser Wanderung und wechseln bald darauf auf den Wanderweg „Geld-Roter Strich“, der uns erst ein wenig bergab zum Hammelbrunnen und dann wieder hinauf zum Wanderparkplatz Drei Eichen führt. Weiter geht es auf dem „gelb-roten“ Wanderweg durch das Poppen-Tal hinunter nach Wachenheim. Nach einer Durchquerung dieses schönen Weinortes gelangen wir zum Bahnhof, von wo aus wir mit der Regionalbahn zunächst nach Neustadt- Böbig und dann weiter mit der S-Bahn zurück nach Mannheim fahren.

 

Tour Nr. 13:

Sonntag, 16.08.09, 10.20 Uhr

Den Neckar entlang von Eberbach nach Neckargerach, ca. 17 km

Wir treffen uns um 10.20 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in

der Nähe des Servicepoints. Mit der S-Bahn fahren wird ohne Umstieg in die alte Reichsstadt Eberbach. Vom Bahnhof aus begeben wir uns direkt auf den Rhein- Neckar-Weg „Rotes R“, dem wir bis nach Neckargerach folgen. Vor uns liegt eine angenehme Wanderung mit schönen Ausblicken in das Neckartal. Über die Teufelskanzel geht es oberhalb des Ortsteils Lindach entlang zum Schloss Zwingenberg http://www.schloss-zwingenberg.de/, die wir durch die sagenumwobene Wolfsschlucht erreichen. Für diejenigen, welche den steilen Weg durch die Wolfsschlucht scheuen, gibt es oberhalb der Schlucht einen Forstweg, der ebenfalls zur Burg führt. Dort legen wir eine größere Rast ein. Unser weiterer Weg führt uns ein Stück durch Zwingenberg hindurch und dann auf einem Höhenweg entlang nach Neckargerach. Von dort aus treten wir mit der S-Bahn den Rückweg nach Mannheim an.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Markus Latka