Wanderprogramm FS 2015

 

Tour Nr. 71:

Sonntag, 01.03.2015, 09.45 Uhr

Von Gimmeldingen über den Weinbiet nach Neustadt, ca. 13 km

Die erste Tour im Frühjahrssemster ist wieder relativ kurz und führt uns dieses Mal

aus einer anderen Richtung auf den ca. 550 m hohen Weinbiet bei Neustadt. Wir treffen uns um 09.45 Uhr am Servicepunkt im Mannheimer Hauptbahnhof und fahren mit Umstieg in Neustadt-Böbig nach Mußbach. Auf dem Weg mit rotem Dreieck geht es durch die Ortschaften Mußbach und Gimmeldingen an den Waldrand der Haardt. Dort wechseln wir auf den Wanderweg mit weißem Punkt und nach einer längeren Strecke auf den mit rotem Punkt ausgeschilderten Weg, welcher uns direkt auf den Weinbiet führt. Die dortige Hütte lädt zur Einkehr und zu dieser Jahreszeit vielleicht

auch zum Aufwärmen ein. Nach einer längeren Pause führt uns der Weg mit dem roten Punkt bergab, an der Ruine Wolfsburg vorbei nach Neustadt. Von dort aus geht es mit der S-Bahn zurück nach Mannheim.

 

Tour Nr. 72:

Sonntag, 22.03.2015, 09.00 Uhr

Zum Kuchenparadies bei Grasellenbach, ca. 18 km

Für alle Freunde eines guten Stück Kuchens führt uns diese Wanderung zum Kuchenparadies bei Grasellenbach. Wir treffen uns um 09.00 Uhr in der Bahnhofshalle des Mannheimer Hauptbahnhofs gegenüber dem Servicepunkt und fahren mit der Regionalbahn – mit zwei Umstiegen in Mannheim-Friedrichsfeld und

Weinheim – nach Fürth im Odenwald. Dort geht es auf dem mit „F3“

ausgezeichneten Wanderweg bis zum Nibelungensteig. Diesem in südlicher

Richtung folgend kommen wir nach ca. 1-2 km zur mitten im Wald gelegenen Cafe-Konditorei Bauer (http://cafe-bauer-hammelbach.homepage.t-online.de/). Nachdem wir einen Teil der reichhaltigen kulinarischen Angebote verkostet haben, geht es ein kurzes Stück weiter auf dem Nibelungensteig bis wir zur Ortschaft Hammelbach

abbiegen. Diesen Ort durchquerend wandern wir auf den Wegen „H8“, „rotes Quadrat“ und „R4“ nach Rimbach. Mit der Regionalbahn geht es zurück nach Mannheim.

 

Tour Nr. 73:

Sonntag, 12.04.2015, 09.45 Uhr

Der Wasserlehrpfad im Triefenbachtal bei Edenkoben, ca. 18 km

Die dritte Tour in diesem Semester führt wieder in den Pfälzerwald. Wir treffen uns

um 09.45 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepunktes und fahren zunächst mit der S-Bahn nach Neustadt an der Weinstraße. Nach kurzem Aufenthalt geht es mit der Regionalbahn weiter in Richtung Landau, wobei wir bereits in Edenkoben aussteigen. Nach einem Stück auf dem Bahnwanderweg in Richtung Süden wechseln wir auf den Wanderweg mit rotem Kreuz, der uns durch die Gemeinde Edenkoben leitet. Am Ortsausgang führt der Weg weiter auf dem Weinlehrpfad, welcher im weiteren Verlauf in den Wasserlehrpfad übergeht. Dieser Weg verläuft entlang des Triefenbachs durch das romantische

Edenkobener Tal bis zum Hilschweiher und weiter bergan zur Edenkobener Hütte am Hüttenbrunnen. Dort besteht die Möglichkeit zur Einkehr, aber natürlich auch zum Verzehr des mitgebrachten Proviants. Auf demselben Weg, den wir gekommen sind, geht es ein kleines Stück zurück bis wir auf den Wanderweg mit rotem Kreis wechseln. Diesem folgen wir im Hang des Straußenberges bis zur Ruine Kropsburg mit schönem Ausblick auf das Rheintal. Nach einer kleinen Pause geht es weiter – unter Umgehung der Ortschaften St. Martin und Maikammer – durch die Weinberge zum Bahnhof nach Kirrweiler. Über Neustadt fahren wir zurück nach Mannheim.

 

Tour Nr. 74:

Sonntag, 03.05.2015, 09.50 Uhr

Mannheimer Wanderung durch den Käfertaler Wald, ca. 20 km

Das letzte Mal waren wir vor ca. 5 Jahren im Käfertaler Wald unterwegs. Wandern in Mannheim?!? Ist denn das möglich? Bei dieser Tour schweifen wir nicht in die Ferne, sondern bleiben sozusagen vor der Haustüre und erkunden das Waldgebiet nördlich von Mannheim. In bewährter Weise treffen wir uns um 09.50 Uhr am Servicepunkt in der Bahnhofshalle des Mannheimer Hauptbahnhofs. Von dort fahren wir mit der OEG (Linie 5) in Richtung Viernheim/Weinheim bis zur Haltestelle Käfertaler Wald. Auf dem mit einem blauen Punkt ausgeschilderten Wanderweg „Riedlinie“ geht es zunächst am ehemaligen Benjamin-Franklin-Village und einem der Mannheimer

Wasserwerke vorbei zum Wildpark. Es warten auf uns neben einheimischen

Wildtieren auch echte amerikanische Bisons. Am Karlstern, einer großen

Wegkreuzung führt uns der bequeme Weg – ohne Steigungen – nördlich bis etwa auf die Höhe von Laudenbach. Wir wechseln auf den Wanderweg mit dem weißen Dreieck und wandern in westlicher Richtung nach Lampertheim, wo wir die Regionalbahn zurück zum Mannheimer Hauptbahnhof nehmen.

 

Tour Nr. 75:

Sonntag, 24.05.2015, 09.45 Uhr

Durch den Diemersteiner Wald, ca. 19 km

Wir treffen uns in der Bahnhofshalle des Mannheimer Hauptbahnhofs nahe des Servicepoints; dieses Mal um 09.45 Uhr. Mit der S-Bahn fahren wir über Neustadt an der Weinstraße nach Frankenstein. Unmittelbar am Bahnhof gelangen wir auf den mit einem gelben Strich markierten Wanderweg, der uns zunächst eine längere Zeit bergan führt bis wir auf einen Weg mit nur noch geringen Höhenunterschieden gelangen. Bei der Schutzhütte Wattenheimer Häuschen auf ca. 440 m angelangt, machen wir eine längere Rast. Weiter geht es auf dem Weg bergab, unter der Autobahn A 6 hindurch, bis wir auf den Wanderweg mit dem weißen Kreuz wechseln.

Nach einem guten Stück auf diesem Weg gelangen wir durch eine Unterführung wieder auf die andere Seite der A 6 und bergan auf den Müllerstisch (409 m), wo wir eine weitere Pause einlegen. Der Markierung „Weiß-grüner Strich“ folgend geht es im weiteren Verlauf bergab durch das liebliche Diemersteiner Tal und den kleinen Ort Diemerstein zurück zum Frankensteiner Bahnhof. Von dort aus bringt uns die S-Bahn zurück nach Mannheim.

 

Tour Nr. 76:

Sonntag, 14.06.2015, 09.25 Uhr

Zum Wildpark Schwarzach bei Aglasterhausen, ca. 13 km

In diesem Jahr steht wieder einmal ein Tierparkbesuch auf dem Programm. Es geht zum Wildpark Schwarzach, einem etwa 10 ha großen Naturerlebnispark mit über 400 Wild- und Haustieren. http://www.wildpark-schwarzach.de/ Der Eintritt beträgt für Studierende 4 Euro und für Nicht-mehr-Studenten 5 Euro (+ 1 Euro für eine interessante Führung). Wir treffen uns um 09.25 Uhr am Servicepunkt im Mannheimer Hauptbahnhof und fahren mit der S-Bahn nach Zwingenberg am Neckar. Über die neue Neckarbrücke gelangen wir auf die andere Uferseite und wandern auf dem Weg mit rotem Kreuz ca. 3 km bergauf. Dies war allerdings auch schon der anstrengendste Teil der heutigen Wanderung. Im weiteren Verlauf geht es stetig bergab, wobei wir kurz vor Neunkirchen auf den mit N1 ausgeschilderten Weg wechseln. In Neunkirchen nehmen wir den Weg mit dem roten Dreieck, welcher uns

an den Rand von des Ortes Schwarzach führt, wo wir auch diesen Weg in Richtung Wildpark verlassen. Nach der Besichtigung wandern wir auf dem Weg S5 die letzten knapp 2 km zum Bahnhof nach Aglasterhausen, von wo aus wir mit der S-Bahn zurück nach Mannheim fahren.

 

Tour Nr. 77:

Sonntag, 05.07.2015, 09.40 Uhr

Entlang der deutsch-französischen Grenze durch den Bienwald, ca. 20 km

Für alle Freunde der Südpfalz gibt es in diesem Semester noch eine Tour durch den Pfälzer Bienwald. Wir treffen uns um 09.40 Uhr am Servicepunkt des Mannheimer

Hauptbahnhofs und fahren mit Zugwechsel in Neustadt zum Bahnhaltepunkt

Schweighofen. Auf dem Weg „weißer Balken und schwarzer Punkt“ wandern wir entlang der deutsch-französischen Grenze meist bergab durch den Bienwald. Nach einem kleinen Abstecher zu Befestigungsanlagen aus dem 17. Jahrhundert erreichen wir etwa auf halber Wegstrecke die Bienwaldmühle, wo Gelegenheit zum Einkehren besteht. Nach einer längeren Pause geht es ein Stück zurück und weiter auf dem oben beschriebenen Weg über Scheibenhardt nach Neulauterburg und Lauterburg

(Lauterbourg). Von dort aus führt die Rückfahrt auf anderer Strecke über Wörth am Rhein und Speyer nach Mannheim.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Markus Latka