Wanderprogramm FS 2019

 

Tour Nr. 126:

Sonntag, 24.02.2019, 09.40 Uhr

Von Neidenfels über das Lambertskreuz nach Lambrecht, ca. 14 km

Wir treffen uns um 09.40 Uhr gegenüber dem Servicepunkt im Mannheimer Hauptbahnhof und fahren mit der S-Bahn ohne Umstieg nach Neidenfels. Auf dem Weg mit dem roten Strich wandern wir unterhalb der Burgruine entlang stetig bergauf bis zur Pottaschhütte, wo wir eine kleine Pause einlegen werden. Der gleichen Wegmarkierung folgend geht es weiter zum Lambrechtskreuz (462 m). Dort befindet sich eine Pfälzerwaldhütte, die zu einer längeren Rast einlädt. Für den Rückweg wählen wir den Weg mit der blau-roten Markierung, welcher uns direkt nach Lambrecht führt, von wo aus eine S-Bahn halbstündlich zurück nach Mannheim fährt.

 

Tour Nr. 127:

Sonntag, 24.03.2019, 09.00 Uhr

Von Mörlenbach über die Tromm nach Fürth, ca. 18 km

Wir treffen uns um 09.00 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepunkts und fahren über Weinheim nach Mörlenbach. Von Mörlenbach aus wandern wir im Verlauf stetig bergan über Unter-Mengelbach hinauf auf die Tromm, wo wir beim Ireneturm den höchsten Punkt unserer Wanderung erreichen. Weiter geht es auf dem Höhenrücken der Tromm und auf unserem Rückweg legen wir eine längere Rast im Gasthaus Zum Schardhof (www.zum-schardhof.de) ein. Von dort geht es wieder bergab nach Fürth/Odenwald, wo wir die Regionalbahn nach Weinheim und weiter nach Mannheim nehmen.

 

Tour Nr. 128:

Sonntag, 14.04.2019, 09.20 Uhr

Zum Marbach-Stausee und zum Himbächel-Viadukt, ca. 15 km

Wir treffen uns um 09.20 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepunkts. Zunächst fahren wir mit der S-Bahn nach Eberbach und von dort aus weiter mit der VIAS Rail GmbH nach Erbach im Odenwald. Unser erstes Ziel ist der kleine Ort Elsbach und von dort aus geht es auf verschiedenen Wanderwegen durch den Wald bis nach Hüttenthal. An einer Odenwald-Molkerei vorbei führt uns der Weg schließlich zum Marbach-Stausee, wo wir eine längere Rast mit Selbstverpflegung einlegen. Weiter geht es zum imposanten Himbächel-Viadukt und von dort aus auf einem kleinen Umweg zum Bahnhof Beerfelden-Hetzbach. Der Rückweg führt uns wieder mit der VIAS und der DB nach Mannheim.

 

Tour Nr. 129:

SAMSTAG, 27.04.2019, 13.10 Uhr --- ANMELDUNG über die Internetseite des Sportinstituts und Vorauskasse erforderlich!

Anmeldeschluss ist der 15.04.2019 – soweit noch freie Plätze verfügbar sind!

11. Weinprobenwanderung nach Neustadt-Diedesfeld, ca. 4 km

In diesem Herbstsemester findet wieder die beliebte Weinprobe im Weingut Rumsauer in Neustadt-Diedesfeld statt. Um dem Weingut eine Planung zu ermöglichen und die Organisation zu vereinfachen, ist eine Anmeldung mit Vorauskasse erforderlich. Wer an der Wanderung mit Weinprobe teilnehmen möchte, muss sich auf der Internetseite des Sportinstituts anmelden. Dort gibt es auch nähere Infos zu den Speisen, die vorab bestellt werden können. Bitte beachtet, dass beim Institut zusammen mit der Anmeldung das SEPA-Mandat vorliegen muss, damit die Kosten von eurem Konto eingezogen werden können (falls ihr bereits ein Mandat erteilt habt, ist dieses selbstverständlich weiterhin gültig).

 

Tour Nr. 130:

MITTWOCH, 01.05.2019, 09.20 Uhr

Zur Deutschen Greifvogelwarte auf Burg Guttenberg, ca. 14 km

Wir treffen uns um 09.20 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepunkts und fahren mit dem Regionalexpress nach Bad Wimpfen. Dort angekommen gehen wir hinunter zum Neckar und folgen diesem stromabwärts. Hinter dem Ort Heinsheim geht es durch Wald und Weinberge hinauf zur Burg Guttenberg, wo uns die Deutsche Greifenwarte, das Burgmuseum und die Gaststätte Burgschänke erwarten (nähere Informationen findet ihr unter www.burg-guttenberg.de). Für den Rückweg geht es an der Burgkapelle vorbei nach Neckarmühlbach und weiter über die Eduardshöhe nach Haßmersheim. Von dort fährt stündlich eine S-Bahn nach Mosbach-Neckarelz und nach Umstieg weiter nach Mannheim.

 

 

***** Wochenende Gesundheitswandern *****

Samstag, 04.05.2019, und Sonntag, 05.05.2019

 

 

Tour Nr. 131:

Sonntag, 26.05.2019, 09.20 Uhr

Waldwanderung von Rinnthal nach Annweiler, ca. 14 km

Wir treffen uns um 09.20 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepunkts. Mit Umstieg in Neustadt/Weinstraße und Landau/Pfalz fahren wir nach Rinnthal. Dort angekommen folgen wir zunächst dem roten Punkt bis fast hinauf auf den Almersberg. An einer Schutzhütte am Forstwart-Kühner-Platz machen wir eine erste Pause mit Selbstverpflegung. Darauf geht es zur bewirtschafteten Jung-Pfalz-Hütte, die ausreichend Sitzgelegenheiten für eine längere Rast bei schöner Aussicht bietet. Unser nächstes Ziel ist der Krappenfelsen mit einem hervorragenden Ausblick auf den Trifels und von dort wandern wir nur noch bergab zum Bahnhof von Annweiler. Der Rückweg erfolgt wieder über Landau und Neustadt nach Mannheim.

 

Tour Nr. 132:

Sonntag, 16.06.2019, 09.20 Uhr

Zur faszinierenden Spatschlucht bei Schriesheim, ca. 13 km

Wir treffen uns um 09.20 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepunkts und fahren mit dem Regionalexpress nach Heidelberg und weiter mit der Straßenbahnlinie 5 nach Leutershausen. Zunächst geht es zum Wanderparkplatz Kehrrang und weiter zum Naturfreundehaus Schriesheimer Hütte, wo wir eine längere Rast einlegen. Dort haben wir bereits fast den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht und weiter geht es auf dem Lehrpfad Schriesheimer Schleife, der uns im Verlauf an einigen Pingen vorbei und als Höhepunkt durch die Spatschlucht führt. Zurück geht es nach Schriesheim und mit der Linie 5 wieder zurück nach Mannheim.

 

Tour Nr. 133:

Sonntag, 07.07.2019, 09.10 Uhr

Von Hochspeyer über's Waldhaus Schwarzsohl nach Frankenstein, ca. 18 km

Wir treffen uns um 09.10 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepunkts. Ohne Umstieg fahren wir nach Hochspeyer und wandern auf dem mit weiß-blauem Doppelstrich markierten Weg zum Waldhaus Schwarzsohl. Diese Einkehrmöglichkeit des Pfälzerwald-Vereins erreichen wir etwa zur Hälfte unserer Wegstrecke und legen dort eine längere Rast ein. Für den Rückweg vertrauen wir uns dem grün-blauen Doppelstrich an, der uns im Verlauf an einer alten Triftanlage vorbei zur Burgruine Frankenstein und weiter zum Bahnhof führt. Mit der S-Bahn geht es ebenfalls direkt zurück nach Mannheim.

 

Tour Nr. 134:

Sonntag, 28.07.2019, 09.50 Uhr

Durch den Kleinen Odenwald von Eschelbronn zum Dilsberg, ca. 19 km

Wir treffen uns um 09.50 Uhr im Mannheimer Hauptbahnhof in der Bahnhofshalle in der Nähe des Servicepunkts und fahren über Heidelberg nach Eschelbronn. Am aufgelassenen Steinbruch Kallenberg vorbei gehte es zunächst nach Spechbach und weiter zum Kloster Lobenfeld, wo wir eine erste Rast mit Besichtigung der Klosterkirche einlegen. Weiter wandern wir durch das Lobbachtal nach Waldwimmersbach und unterwegs kommen wir einen informativen Naturlehrpfad entlang. Sobald wir Waldwimmersbach erreichen führt unser Weg wieder bergan bis zur Buchwaldhütte, einem Rastplatz mit schöner Aussicht. Bitte denkt bei dieser Tour an Selbstverpflegung! Anschließend halten wir uns westwärts bis zum Main-Stromberg-Weg, einem Wanderweg, dem wir bis zur Burgfeste Dilsberg folgen. Nach einer letzten längeren Pause geht es stetig bergab nach Neckarsteinach, wo wir die S-Bahn zurück nach Mannheim nehmen.

 

Tour Nr. 135:

Sonntag, 25.08.2019, 09.20 Uhr

Mit dem Kuckucksbähnel ins Elmsteiner Tal, ca. 17 km

Für diejenigen, die ihre Semesterferien in der Metropolregion verbringen, bietet sich die Gelegenheit zu einer besonderen Tour. Unser Treffpunkt ist um 09.20 Uhr am Servicepunkt des Mannheimer Hauptbahnhofs und zunächst fahren wir mit dem Regionalexpress nach Neustadt an der Weinstraße. Dort wechseln wir unser Fortbewegungsmittel und fahren mit dem historischen Kuckucksbähnel um 10.45 Uhr nach Erfenstein (Kosten für die Fahrt: 7 Euro). In diesem beschaulichen Ort angekommen, starten wir unsere Wanderung auf dem Wanderweg mit dem weiß-grünen Rechteck hinauf zur Ruine Spangenberg. Dieser Wegmarkierung immer weiter folgend gelangen wir an der Totenkopfhütte vorbei und durch das beeindruckende Naturdenkmal Felsenmeer bis hinauf zum 673 m hohen Kalmit. Im dortigen Kalmithaus haben wir uns eine längere Rast redlich verdient, bevor es bergab nach Alsterweiler geht. Wir biegen am Orteingang nach links ab, um unter Umgehung der Ortschaften den Bahnhof von Kirrweiler zu erreichen. Über Neustadt fahren wir mit der Regionalbahn und der S-Bahn zurück nach Mannheim.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Markus Latka