Zitatensammlung

 

Diese Sammlung von Lebensweisheiten und nachdenkenswerten Zitaten wird beständig ergänzt.

 

„Kein Wissen scheint schwerer zu erwerben als die Erkenntnis, wann man aufhören muss.“

Jonathan Swift

 

„Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit, Dinge in die Hand zu nehmen, und eine Zeit, Dinge aus der Hand zu legen.“

Hugh Prater

 

Was ich nicht gelernt habe, habe ich mir erwandert!“

Wilhelm von Humboldt

 

„Gedacht heißt nicht immer gesagt, gesagt heißt nicht immer richtig gehört, gehört heißt nicht immer richtig verstanden, verstanden heißt nicht immer einverstanden, einverstanden heißt nicht immer angewendet, angewendet heißt noch lange nicht beibehalten.“

Konrad Lorenz

 

„An seinem Ärger festzuhalten ist genauso wie eine glühende Kohle in die Hand zu nehmen, um sie nach jemandem zu werfen.“

Buddha

 

„Die Idee braucht die Kritik wie die Lunge den Sauerstoff."

José Ortega y Gasset

 

Kluge Leute verstehen es, den Abschied von der Jugend auf mehrere Jahrzehnte zu verteilen.“

Françoise Rosay

 

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Kluge Leute können sich dumm stellen, das Gegenteil ist schwieriger.“

Kurt Tucholsky

 

„Das einzige Mittel gegen Aberglauben ist die Wissenschaft.“

Henry T. Buckle

 

„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“

Mahatma Gandhi

 

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein

 

„Glauben und Wissen verhalten sich wie die zwei Schalen einer Waage: in dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.“

Arthur Schopenhauer

 

„Fantasie ist wichtiger als Wissen."

Albert Einstein

 

„Verbringe jeden Tag einige Zeit allein.“

Dalai Lama

 

„Früher sagte man: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Heute weiß man: Die zweite Maus frisst den Käse.“

Erling Persson

 

„In der Idee leben heißt: das Unmögliche so zu behandeln, als ob es möglich wäre.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Die erste Pflicht im Leben ist, so glücklich wie möglich zu sein. Eine zweite Pflicht hat bis heute noch keiner entdeckt.“

Oscar Wilde

 

„Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“

Pearl S. Buck

 

„Wer sich am Ziele glaubt, geht zurück.“

Lǎozǐ

 

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung.“

Martin Buber

 

„Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage, wird sich der Singvogel darauf niederlassen.“

Chinesisches Sprichwort

 

„Wir sollten wieder lernen, aus der Freizeit Muße zu machen.“

Otto Flake

 

„Die Welt lebt von Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht.“

Ewald Balser

 

„Wir leben in einem Meer von Zeit: Die Vergangenheit wollen wir aufhalten, die Zukunft kommt uns zu langsam, nur die Gegenwart vergessen wir oft. Aber nur in der Gegenwart leben wir wirklich.“

Margot Bickel

 

„Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Willst du dich am Ganzen erquicken, so musst du das Ganze im Kleinsten erblicken.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Die Raucher ersticken jeden honetten Menschen, der nicht zu seiner Verteidigung zu rauchen vermag.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Ich bin dafür, das Recht des Menschen auf Stille, auf saubere Luft und reines Wasser, auf Wiesen und Wälder und auf nicht verunreinigte Lebensmittel in der Verfassung des Staates zu verankern.“

Yehudi Menuhin

 

„Der erste Schluck aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grunde des Bechers wartet Gott!“

Werner Heisenberg

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Markus Latka